Fahrradfahren

Mit dem Fahrrad kann man hervorragend Chiles Landschaften entdecken. Ob Sie sich nur für einen Nachmittag ein Fahrrad leihen oder mehrtägige Mountainbike-Touren planen, es lohnt sich immer. 

In den Städten ist der Verkehr recht gefährlich für Radfahrer, da die Autofahrer wenig Erfahrung mit Radfahrern als Verkehrsteilnehmer haben. Weiter außerhalb kann man den Verkehr sehr gut meiden. Schließen Sie Ihr Rad vor allem in den Städten gut ab. In den meisten Pensionen gibt es Innenhöfe, in denen Sie Ihr Fahrrad abstellen können.

Chile per Rad

Die günstigste Zeit für Fahrradtouren in Chile sind im Frühling und Sommer, also von Oktober bis März.

In der Regel verlangen die meisten Fluggesellschaften keine Gebühren, solange das Fahrrad Teil Ihres Gepäcks ist und das Gesamtgewicht nicht überschritten wird. Fragen Sie aber auf jeden Fall bei Ihrer Fluggesellschaft nach, wie die Verpackungsvorschriften sind und ob eine Gebühr verlangt wird.
Auf den Fähren zahlen Sie in der Regel pro Fahrrad den normalen Passagierpreis.

Bereits bei eintägigen Touren empfiehlt sich der Gebrauch von Mountainbikes, da die steinigen Offroad-Strecken eine Herausforderung sind.
Wenn Sie lange Touren planen, lohnt es sich die eigene Ausrüstung mitzubringen. Das Standardmietfahrrad ist meist nicht für Extrembelastungen gerüstet und zusätzliche Ausrüstung ist in der Anschaffung sehr teuer.

Radfahren als Herausforderung

Müssen Sie Ihre Ausrüstung ergänzen, sollten Sie das in Santiago tun. In anderen Städten finden Sie eher die grundlegenden Ersatzteile, wie z.B. Reifen. Auch Reparaturen sind grundsätzlich schnell und günstig.

Hilfe und Information erhalten Sie beim Fahrradclub Santiago www.cicloclub.cl (leider nur auf Spanisch).

Nordchile

Fahrradvermietungen in San Pedro de Atacama:

Das Gebiet Atacama eignet sich besonders für Radtouren. Man kann sich bei zahlreichen Agenturen in San Pedro de Atacama Fahrräder ganztags oder halbtags leihen, um alleine die Umgebung zu erkunden. Außerdem bieten viele Anbieter organisierte Fahrradtouren an.

Ayllo de Tulor, Valle de la Luna
Diese Halbtagestour führt von San Pedro nördlich über die Calle Caracoles, über die Brücke an der Gabelung links ins weite Land. Fahren Sie links Richtung Coyo und durch den Ort. Am Fußballfeld vorbei Richtung Süden, bis Sie Schilder nach Tulor sehen. Von dort geht es links ins Valle de la Luna, ca. 11 km.

Diese und andere Touren werden angeboten von:

Azimut 360
www.azimut.cl

Altiplano Aventura
Toconao 441 E
www.altiplanoaventurachile.cl

Vulcano
Caracoles 317
www.vulcanochile.cl

Pared Sur
www.paredsur.cl

Mundo libre Reisen
www.mundo-libre.de
Diese Agentur bietet eine 12-tägige begleitete Fahrradreise durch die Atacamawüste an.

Zentralchile

Fahrradvermietung in Santiago:

LYS
Miraflores 537
www.lys.cl/chilebike.htm

La bicicleta verde
Santa María 227
www.labicicletaverde.com
La bicicleta verde bietet neben der Fahrradvermietung auch verschiedene Touren durch Santiago an, unter anderem auch eine Nachtfahrt.

Patagonien

Nationalpark Torres del Paine

Im Gegensatz zum Hiking schafft man mit dem Fahrrad eine Besichtigungstour durch den ganzen Park.

Eine 127 km lange Tour führt Sie von Puerto Natales über Cerro Castillo (60 km) – Guardería Laguna Amarga (65 km) – Camping Las Torres (7 km) – Hostería Lago Grey (30 km). Zurück gibt es die Möglichkeit mit dem Bus zu fahren.

Tierra del Fuego / Feuerland

Diese Tour führt Sie an das Ende der Welt. Sie starten an der Bahia Inutil und fahren bis Ushuaia.

Anbieter:

Pared Sur
www.paredsur.cl

Azimut 360
www.azimut.cl

Der Anbieter Pared Sur bietet zahlreiche Touren innerhalb Chiles an. Nähere Informationen dazu finden Sie auf der Website www.paredsur.cl.