Chile für "Sternengucker" – Astronomie-Tourismus

Aufgrund des extrem trockenen Klimas bietet Nordchile sehr gute Bedingungen für die Beobachtung des Sternenhimmels. Viele internationale namhafte astronomische Forschungseinrichtungen haben in der Atacama-Wüste und in der Nähe von La Serena Observatorien eingerichtet. In der Regel stehen diese Forschungseinrichtungen nur Wissenschaftlern offen. Nur einige dieser Einrichtungen können nach Voranmeldung besucht werden. (s.Hinweise auf den jeweiligen Webseiten am Ende der Seite )

Astronomietouren für Touristen

Wer den fantastischen Sternenhimmel über Chile unter fachkundiger Erklärung kennenlernen möchte, hat die Möglichkeit an „Astronomie-Touren“ privater Anbieter teilzunehmen, die eine Einführung für Interessierte anbieten und kurzfristig organisiert werden können.

Die besten Möglichkeiten für die Beobachtung des Sternenhimmels bieten die Atacama-Wüste und das Elqui-Tal, das ca. 500 km von Santiago entfernt liegt und auch eine beliebte und interessante Urlaubsregion ist.

San Pedro de Atacama

Es gibt vor Ort für Touristen die Möglichkeit „Astronomietouren“ zu buchen, Buchung über lokale Agenturen z.B. über die Astronomical Tourism Agency des Franzosen Alain Maury, unter www.spaceobs.com

San Pedro Atacama – Hotel Explora – Das Hotel Explora hat seit neuestem ein eigenes Observatorium auf dem Gelände des Hotels an dem abends Führungen für die Gäste des Hotels angeboten werden. Kontakt und weitere Informationen zum Hotel Explora über die deutsche Marketingvertretung: www.explora.com

Elqui-Tal (Region Coquimbo – Hauptstadt La Serena)

Während die Küste dieses Gebietes häufig bis nachmittags von Wolken verhangen ist, ist der Himmel wenige Kilometer landeinwärts tiefblau und klar, diese Region ist ebenfalls ein idealer Standort für Observatorien. Hier befinden sich u.a. die wissenschaftlichen Einrichtungen  El Tololo und La Silla, die nur nach vorheriger Reservierung an bestimmten Tagen zu besichtigen sind (s.o.)

Für Reisende gibt es dort verschiedene Observatorien die im Rahmen von Touren besucht werden können.

-Cerro Mamalluca in der Nähe der Stadt Vicuña, ca. 70 km von La Serena entfernt, www.mamalluca.org

Eine weitere Möglichkeit ist das OBSERVATORIO TURÍSTICO “COLLOWARA in der Nähe der Stadt Andacolla, ca. 50 km von La Serena in südöstlicher Richtung gelegen www.collowara.cl.

-OBSERVATORIO ASTRONOMICO – CAPILLA – CENTRO CULTURAL Y EDUCACIONAL “CERRO MAYU” ca. 30 km von La Serena entfernt bietet ganzjährig 3 Touren am Abend an.
www.seminarioconciliar.cl/astrofisica

Weitere Informationen auf der Webseite der Region Coquimbo  unter www.regionestrella.cl unter „turismo astronómico“.

Wissenschaftliche Forschungseinrichtungen in Chile

Diese Sternwarten sind in der Regel für Besucher nach Voranmeldung zu bestimmten Terminen zugänglich. (Weitere Hinweise auf den jeweiligen Webseiten)

Europäische Südsternwarte – European Southern Observatory

Diese Forschungseinrichtung ist ein gemeinsames Projekt von 11 europäischen Ländern, die insgesamt 3 Sternwarten in Chile unterhält:

VLT – Very Large Telescope on Paranal, diese Einrichtung liegt 130 km südlich von Antofagasta

La Silla-Observatorium, 600 km nördlich von Santiago in der Region Coquimbo, in der Nähe von La Serena.

Die Einrichtungen können teilweise im Rahmen von Führungen tagsüber an zwei Wochenenden pro Monat besichtigt werden, Voranmeldung ist unbedingt erforderlich. Weitere Informationen zu den Observatorien und Anmeldung unter www.eso.org/paranal/site/visitors/press.html

Cerro Tololo – Interamerican Observatory

Dieses Observatorium befindet sich ebenfalls in der Nähe von La Serena, weitere Informationen über diese Einrichtung im Internet unter www.ctio.noao.edu

Atacama Pfadfinder Experiment:

In der Atacama-Wüste wurde Juli 2005 auf dem Plateau Llano Chajnantor das neue 12-Meter-Teleskop in Betrieb genommen. Das Projekt ist eine Zusammenarbeit der Max-Planck-Gesellschaft und und der Ruhr-Universität Bochum. Weitere Informationen unter www.apex-telescope.org