Essen und Trinken

„Typisch chilenisch“ heißt im kulinarischen Bereich nicht unbedingt, dass es ein bestimmtes Gericht nur in Chile gibt. Die als Nationalgericht empfundenen Empanadas, gefüllte Teigtaschen, findet man mit anderen Zutaten in ganz Lateinamerika. Es gibt zweifellos indigene, französische und spanische Einflüsse in vielen Gerichten. Das chilenische Essen machen die chilenischen Zutaten aus. Das Klima und die Erde geben den chilenischen Produkten einen besonderen Geschmack, der dann das Essen einzigartig macht. Die chilenische Küche ist im allgemeinen gehaltvoll und schwer. Auch internationale Küche findet ihren Platz in Chile, bleibt aber geprägt vom Geschmack chilenischer Zutaten.

Spezialitäten des Nordens

Zu den Spezialitäten des Nordens gehören Empanadas de machas, mit pikantem Muschelfleisch zubereitete Teigtaschen und der Pez Hacha, der Axtfisch. Dieser Fisch kommt nur in dieser Region vor. Pulpo, Tintenfisch, Erizo, Seeigel und Loco, eine delikate Riesenmuschel, stehen hier auf dem Speiseplan. Im Inland wird weniger Fisch gegessen, hier gibt es Charquicán de llama, dicken Kartoffel- und Gemüseeintopf mit Lamafleisch.

Chilenische Avocado

Köstlichkeiten aus Zentralchile

In diesem Teil Chiles werden die Empanadas mit einer Mischung aus Zwiebel, Fleisch, Knoblauch, Ei, Oliven und Rosinen gefüllt.
Im Inland gibt es die typische Plateada. Das ist ein Rinderbraten, der in Knoblauch und Essig mariniert und mit Zwiebeln und Möhren zubereitet wird. Im Küstenbereich serviert man frittierten Hecht oder Seeaal mit chilenischem Salat aus Tomaten, Zwiebelringen und grünen Pfefferschoten.

Leckereien aus dem Süden

Im Küstengebiet Südchiles kann man Pollo marinero, Huhn mit Muscheln und geräucherten Knackwürstchen in Weißwein, genießen. Aber auch die Paila marina, ein Eintopf aus Muscheln, Krustentieren und Fisch, ist ein typisches, empfehlenswertes Gericht.

Im Inland gehören eher Fleischgerichte zur lokalen Küche. Cordero, Lammgerichte aus Fleisch und Innereien stehen hier schon seit den Zeiten der indianischen Ureinwohner auf dem Speiseplan.

Die Küche der Osterinsel

Die Osterinsel liegt ca. 3 800 km vom chilenischen Festland entfernt inmitten des pazifischen Ozeans. Die etwa 3 000 Einwohner der Insel nutzen vor allem den Reichtum des Meeres als Nahrungsquelle. Von Mauern vor dem ständigen Wind geschützt werden aber auch Kräuter und Gemüse angebaut. Produkte wie Mehl, Öl, Reis und Rindfleisch müssen vom Festland gebracht werden und sind dementsprechend teuer. So ist die ursprüngliche Küche auf der Basis der heimischen Produkte der Osterinsel weitgehend erhalten geblieben.
6 verschiedene Süßkartoffelsorten werden angebaut. Eines der beliebtesten Gerichte auf Rapa Nui ist Thunfisch mit Süßkartoffeln. Fisch gibt es in allen Varianten, als Suppe (Caldo), in Teigtaschen (Empanadas) und roh als Salat (Cebiche).
Auch das Obst der Osterinsel, vor allem Mangos, Bananen und Gayabas sind sehr zu empfehlen. Da die Osterinsel keinerlei Probleme mit Luft- oder Wasserverschmutzung hat, sind die Lebensmittel dort von bester Qualität und Geschmack.
Ein originelles Gericht der Osterinsel ist der Curanto tierra. In einem Erdloch mit glühendem Holz und Steinen werden in Bananenblätter gewickelte Fische und Kartoffeln gegart.

Chilenische Spezialitäten

Für erste Informationen über das kulinarische Angebot empfehlen wir Ihnen das Kochbuch, "Die Chilenische Küche" von Karla Bernd und Birgit Heitfeld, Umschau Verlag. Das Buch enthält neben traditionellen und neuen Rezepten Chiles auch viele Landschaftsfotos und Informationen über Chile.

www.chilegastronomia.cl - Webseite mit Restauranttipps in ganz Chile

Einige Webseiten mit Rezepten und kulinarischen Hinweisen

www.contactchile.cl - Rubrik Essen & Trinken, Webseite der Agentur Contact Chile mit zahlreichen Informationen zu Chile
www.sitios.cl - Rubrik Cocina, Chilenischer Webkatalog mit zahlreichen Links zu chilenischen Rezepten und Internetportalen zum Thema, in spanischer Sprache
www.chile-web.de - Webportal mit zahlreichen Informationen und Forum
www.chile.com - Rubrik „Cocina“ - viele Rezepte in spanischer Sprache
www.chile.no - Webseite der Chilenischen Botschaft in Norwegen, Rezepte in englischer Sprache
www.picaflor.de Rezepte in deutscher Sprache und Blog zu Chile

Bezugsquellen für chilenische Spezialitäten

Falls Ihnen die chilenische Küche gefallen hat und Sie hier in Deutschland den Wein oder andere Spezialitäten kaufen möchten, nachfolgend einige Hinweise: Die nachfolgenden Firmen stellen nur eine kleine Auswahl der zahlreichen Händler dar, die chilenische Weine und Delikatessen im Angebot haben.

Chile Wein Contor GmbH, www.cwc.de
- Verkauf von chilenischen Weinen, Feinkost (z.B. Olivenöl, Papayas, Weinbränden etc.)
- Pisco-Rezepte
- Chile-Bücher und Bildbände

Chilenus Weinhandel: http://weinversand.chilenus.de/
Weinhandel für Pisco, Likör und Wein aus Chile. Mit chilenischen Probierpaketen, Geschenkideen und mehr.

www.el-puente.de El Puente: Produkte aus Fairem Handel aus Chile, Wein, Olivenöl und Kunsthandwerk 

www.gepa.de GEPA: Wein, Honig aus chilenischen Projekten bei Europas größtem Fair Trade- Unternehmen, deutschlandweit in Supermärkten und Weltläden vertreten.

Wein aus Chile

Chilenische Weintrauben

Sie finden in vielen Weinhandlungen und im Lebensmitteleinzelhandel ein umfangreiches Angebot. Falls Sie einen Wein suchen, den Sie dort nicht finden können, bietet sich die Möglichkeit über die Weinverbände in Chile zu suchen. Direkte Links zu den Weingütern und Informationen über den chilenischen Wein finden Sie z.B. bei folgenden Adressen:

www.winesofchile.org  Marketingverband chilenischer Weingüter, insgesamt 90 Mitglieder, Linkliste aller Mitglieder unter „about us“ - „Members“

www.weinimwww.de Umfangreiche Linkliste mit Weinhandlungen und direkten Links zu Weingütern weltweit